Die Untermühle

Das Foto zeigt nicht die Untermühle, sondern das alte Fischerhaus am Fischberg, der alte Fahrweg vom Dorf aus ging hinter der Untermühle entlang.

 

Diese kleine Mühle aber hier an der Straße war für die untere Hälfte des Dorfes gebaut worden und wurde mit dem Wasser aus dem Bruchgraben versorgt. Dazu waren immense Wasserbaumaßnahmen notwendig. Der Bau erfolgte wahrscheinlich schon im 12. Oder 13. Jahrhundert. Die Wasserbaumeister waren damals die Zisterziensermönche des Klosters Michaelstein.

Das Wasser der Mühle lief damals auch direkt in den großen Westerhäuser See, der sich hier nördlich bis 1720 befand. Er wurde bewirtschaftet. Das alte Fischerhaus stand noch bis 1988. Inzwischen steht dort ein moderner Neubau westlich des „Fischberges“.

 

Die alte Molkerei gegenüber wurde schon 1905 gegründet und mehrfach modernisiert, sie arbeitete bis zum Jahre 1989.